Mitglieder
Informationen
Familien- und Rechtsberatung
Gremien und Facharbeitsgruppen
Weiterbildung
Publikationen
Aktuelles
Wohnstätten
Bildungs- und Begegnungsstätte
Wir über uns
So könne Sie wirksam helfen
Links
Kontakt
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung

"Dieser Name unserer Vereinigung ist gleichzeitig die kürzeste Zusammenfassung ihres Programms:
Die Lebenshilfe bekannt sich zum unantastbaren Lebensrecht geistig behinderter Menschen und tritt engagiert dafür ein, dass Ihnen alle Hilfen zur Verfügung stehen, die sie während ihres ganzen Lebens brauchen.

Ziel der Lebenshilfe ist das Wohl geistig behinderter Menschen und ihrer Familien. Sie setzt sich dafür ein, dass jeder geistig behinderte Mensch so selbständig wie möglich leben kann und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil werden, wie er für sich braucht.

Maßgebend sind die individuelle Persönlichkeit und die Bedürfnisse, die sich auch aus Art und Schwere der Behinderung ergeben.

Menschen mit schweren geistigen Behinderungen stehen unter dem besonderen Schutz der Lebenshilfe. Sie will geistig behinderten Menschen und ihren Angehörigen lebenslang und umfassend die bestmögliche Lebensqualität sichern.

Für geistig behinderte Menschen gelten die Menschenrechte, und sie stehen unter dem Schutz des Grundgesetzes. Wie alle Bürger haben Menschen mit geistiger Behinderung in unserer Gesellschaftsordnung Anspruch auf Achtung der Menschenwürde (Artikel 1 GG), auf den Persönlichkeitsschutz (Artikel 2 GG), auf den Gleichheitsschutz (Artikel 3 GG) und auf alle anderen Grundrechte.

Das Grundgesetz ist somit eine Leitlinie für die gesamte Arbeit der Lebenshilfe."

Auszüge aus dem Grundsatzprogramm der
Lebenshilfe vom 10. November 1990

Zurück zum Seitenanfang

 



Einleitung

Die Arbeit des Landesverbandes

Bereiche und Mitarbeiter